Hinweise zu den Schadstoffannahmestellen

MOBILE und STATIONÄRE SCHADSTOFFSAMMLUNG

Die RMA organisiert die Schadstoffsammlung hauptsächlich mobil, d.h. mit Schadstoffsammelfahrzeugen. Die Schadstoffmobile fahren nach festgelegten Tourenplänen durch die Städte und Gemeinden des RMA-Gebietes und stehen den Bürgern pro Jahr derzeit 4 mal zur Verfügung.

Die Sammelfahrzeuge (Schadstoffmobile) sind als Transporter nach Gefahrgut-Verordnung Straße und Eisenbahn (GGVSE) zugelassen. Zum gemeinsamen Transport der verschiedenen Gefahrgut-Klassen wie z.B. brennbare und brandfördernde Stoffe gelten Ausnahmeregelungen (Ausnahme Nr. 20).

Hier finden Sie alle Termine der mobilen Schadstoffsammlung im RMA-Gebiet:

Schadstoffsammlung Hochtaunuskreis
Schadstoffsammlung Main-Taunus-Kreis
Schadstoffsammlung Stadt + Kreis Offenbach, Stadt Maintal
Schadstoffsammlung: Annahmebedingungen

 

Zusätzlich wurden im Hochtaunus-, Main-Taunus-Kreis und in der Stadt Offenbach seit 2012 drei stationäre Sammelstellen in Betrieb genommen. Hier können ebenfalls Schadstoffe aus Haushalten und Kleingewerbe, Dispersionsfarben, Altöl sowie Batterien und Akkus abgegeben werden.

Adressen und Öffnungszeiten der stationären Schadstoffsammelstellen:

Wertstoffhof im Deponiepark Flörsheim Wicker (Main-Taunus-Kreis):
RMD GmbH
An der B40 - 65439 Flörsheim-Wicker - Kontakt: 06145-9260 35 30
Geöffnet jeden 1. Samstag im Monat von 8.00 – 13.00 Uhr und an den darauf folgenden Freitagen von 7.30 – 16.00 Uhr.
 
Wertstoffhof im Deponiepark Brandholz (Hochtaunuskreis):
RMD GmbH
Brandholz 1 - 61267 Neu-Anspach - Kontakt: 06081-4425 11
Geöffnet jeden 1. Freitag von 7.30 - 16.00 Uhr und jeden 3. Samstag im Monat von 9.00 – 13.00 Uhr.
 
Wertstoffhof der ESO Stadtservice GmbH (nur für Offenbacher Bürger):
ESO GmbH
Dieselstraße 37 - 63071 Offenbach am Main - Kontakt:  069-84000 45 45
Geöffnet  jeden Samstag von 8.30 – 14.00 Uhr.

Einen Container für Dispersionsfarben finden Sie auf dem Wertstoffhof der Stadt Maintal der
Firma Max Spahn & Sohn KG

Henschelstraße 11, 63477 Maintal-Dörnigheim


RECYCLING UND WERTSTOFFHÖFE

Fast an allen Wertstoffhöfen der Städte und Gemeinden können gefährliche Abfälle nicht abgegeben werden (Ausnahme: Elektroaltgeräte, Batterien und Akkus).

Die Zentralen Wertstoffhöfe im Hochtaunus- und Main-Taunus-Kreis haben Annahmemöglichkeiten für künstliche Mineralfasern, Asbest, belastetes Altholz, Dispersionsfarben, Elektroaltgeräte sowie Batterien und Akkus.

Wertstoffhof im Deponiepark Flörsheim Wicker (Main-Taunus-Kreis)
RMD GmbH
An der B40 - 65439 Flörsheim-Wicker - Kontakt: 06145-9260 35 30
 
Wertstoffhof im Deponiepark Brandholz (Hochtaunuskreis)
RMD GmbH
Brandholz 1 - 61267 Neu-Anspach - Kontakt: 06081-4425 11

Informieren Sie sich hier über die Annahmebedingungen der mobilen/stationären Schadstoffsammlung und der Wertstoff- und Recyclinghöfe.


PRIVATE ENTSORGUNGSUNTERNEHMEN

Altöl, belastetes Altholz, künstliche Mineralfasern (Stein- und Glaswolle) und Asbestabfälle werden auch von privaten Entsorgungsunternehmen angenommen. Dies gilt auch für Schadstoffe aus Haushalten und Kleingewerbe in Mengen, die bei der mobilen und stationären Schadstoffsammlung nicht angenommen werden können.

Informieren Sie sich hier über die Entsorger und Verwerter.