Welche Elektroaltgeräte werden gesammelt?
Und welche nicht?

Elektrogeräte bestehen aus rund 1.000 verschiedenen Substanzen. Darunter befinden sich wertvolle Rohstoffe wie Kupfer, Aluminium oder hochwertige Kunststoffe. Aber auch umwelt- und gesundheitsgefährdende Stoffe wie Cadmium, Blei Quecksilber und polybromierte Flammschutzmittel sind in den Geräten enthalten. Nachfolgend haben wir für Sie die Elektro- und Elektronikgeräte aufgelistet, die unter das Elektrogesetz fallen oder Ausnahmen bilden.

Welche Geräte werden gesammelt?

  • Haushaltsgroßgeräte:
    Kühlschränke, Herde und Backöfen, Waschmaschinen, Geschirrspüler, elektrische Koch- und Heizplatten, Mikrowellengeräte, elektrische Heizgeräte, elektrische Ventilatoren, Klimageräte, Nachtspeicherheizgeräte etc.
  • Haushaltskleingeräte:
    Staubsauger, Teppichkehrmaschine, Mühlen, Bügeleisen, Toaster, Friteusen, Waagen, Kaffeemaschinen, elektrische Messer und Zahnbürsten, Wecker, Haartrockner etc.
  • Geräte der Informations- und Telekommunikationstechnik:
    Großrechner, Minicomputer, PC´s und Laptops (einschließlich CPU, Bildschirm, Tastatur, Maus), Drucker, Kopiergeräte, Taschen- und Tischrechner, Anrufbeantworter, Telefone, Mobiltelefone, Fax- und Telexgeräte etc.
  • Geräte der Unterhaltungselektronik und Photovoltaikmodule:
    Radio- und Fernsehgeräte, Videokameras und -rekorder, Hi-Fi-Anlagen, Audioverstärker, elektrische Musikinstrumente etc., Photovoltaikmodule 
  • Beleuchtungskörper:
    Stabförmige und Kompakt-Leuchtstofflampen (Energiesparlampen), Niederdruck-Natriumdampflampen, Entladungslampen ( einschließlich Metalldampflampen und Hochdruck-Natriumdampflampen), Leuchten für Leuchtstofflampen und sonstige Beleuchtungskörper, LED-Lampen
    Ausnahme: Glühlampen
  • Elektrische und elektronische Werkzeuge ohne ortsfeste industrielle Großwerkzeuge:
    Bohrmaschinen, Sägen, Nähmaschinen, Geräte zum Bearbeiten von Holz, Metall und sonstigen Werkstoffen (Drehen, Fräsen, Schneiden, Lochen, Stanzen etc.), Niet-, Nagel- oder Schraubwerkzeuge, Schweiß- und Lötwerkzeuge, Geräte zum Versprühen, Ausbringen oder Verteilen von flüssigen oder gasförmigen Stoffen, elektrische Rasenmäher etc.
  • Spielzeug sowie Sport- und Freizeitgeräte:
    Elektrische Eisenbahnen oder Autorennbahnen, Videospielkonsolen, Videospiele, Fahrrad-, Tauch-, Lauf-, Ruder-Computer, Sportausrüstung mit elekrischen oder elektronischen Bauteilen, Geldspielautomaten etc.
  • Medizinprodukte ( mit Ausnahme implantierter und infektiöser Produkte):
    Geräte für Strahlentherapie, Analysegeräte, Kardiologiegeräte, Fertilisations-Testgeräte, Nuklearmedizinische Geräte, Dialysegeräte, Beatmungsgeräte, sonstige Geräte etc.
  • Überwachungs- und Kontrollinstrumente:
    Rauchmelder, Heizregler, Thermostate, Geräte zum Messen, Wiegen oder Regeln in Haushalt und Labor etc.
  • Automatische Ausgabegeräte:
    Getränkeautomaten, Automaten für feste Produkte, Geldautomaten etc.

 
Ausnahmen vom Elektrogesetz:
Ortsfeste Anlagen wie z. B. mit dem Gebäude fest verbundene Lüftungs- und Klimaanlagen, mit dem Wasserleitungssystem fest verbundene Warmwassergeräte (Druckgeräte), Benzinrasenmäher, Autoradios, Freisprechanlagen, Glühlampen und Leuchten aus Haushalten, Blutzuckermessgeräte (infektiös), brummender Teddybär etc.